Probe

Vielen Dank an die Band, die mir erlaubt hat mit ihren Comic Alter-Egos spielen zu dürfen. Wenn also dieser Comic morgen nicht mehr online sein sollte, dann wisst ihr Bescheid was passiert ist…

Ich nutze einfach mal den Platz um hier „The AC/DCs“ ein wenig zu featuren. Wer grad in Berlin ist und am 1. April 2017 nix vor hat, der kann gerne ins Rickenbackers Inn kommen und mit bei ihrem ersten Konzert des Jahres abrocken. Ansonsten lasst gerne auf der „The AC/DCs“ Facebook Seite ein Like da.

https://www.facebook.com/theacdcs/

Da freut sich nicht nur Sara, sondern auch der Rest der großartigen Band: Kili, Scholle, Christian, Dennis und Alex… (achja, und Matze auch) drüber.

Und wer noch potentielle Auftrittsgelegenheiten kennt oder selbst eine Bar mit Live-Bühne besitzt und denkt, da würde eine richtig coole AC/DC Tribute Band noch fehlen, der darf sich auch sehr gerne melden!

Ich mein‘ ja nur…

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis
Schisslaweng_Buch

Kommentar schreiben

Kommentar

17 Kommentare

  • Kommt doch mit der Band mal nach Neumünster. Entweder ins KDW (Kulturverein Dada am Waschpol) oder zur Holstenköste. 😉

  • Jetzt hab ich mir auf der Band-Seite die Fotos angesehen… alle erkannt! 😉

  • Hi Hi…passt ’scho..

  • Dat kenn‘ ich. Erst jammern, dass man die Songs proben soll und dann im Proberaum nur Saufen :/

  • Und niemand hört auf den Drummer. Tsk. Kenn ich.

  • Hi Marv 🙂

    Stichwort potentielle Locations – sag der Sara doch mal, dass das LOGO in Hamburg ne echt klasse Location ist – siehe http://www.logohamburg.de/ – den Laden gibt’s (ist das Apostroph da richtig, Herr Lehrer?) schon ewig und unter Fans wird er liebevoll „die lauteste Sauna Hamburgs“ genannt. Wäre echt klasse, wenn AC/DCs da mal auftauchen würden. Mein ja nur… 🙂

    Grüße,
    Frank

  • @Wolfgang: Alena hat recht. Die Apostrophe sind bis auf den bei „Passt ’scho“ alle richtig.

    Unabhängig davon steht es dir ja frei, weg zu bleiben von einer Seite, die deinen Ansichten zu korrekter(?!) Schreibung nicht entspricht. Unfreundlich muss man da tatsächlich nicht werden.

  • @lucky: Schau mal hier: Konzerttermine

  • Haha geil 😀 Mittlerweile warte ich nur noch auf Mittwochs umd mehr Schisslaweng zu sehen.

    Davon abgesehen will ich diese Band nun mal live erleben! Tourdaten??
    Wann treten die in den USA auf?? 😀

  • So ein Glück aber auch, dass das Künstler sind!
    Bei der Produktivität würden sie als Ingenieure am 7. des Monats verhungert sein!
    Achso… der Mensch hält ja 14 Tage ohne Essen durch. Also am 14. 🙂

  • @Wolfgang
    Der Apostroph wird gesetzt
    – zur Markierung des Genitivs bei Substantiven, die auf s, ß, z, x enden: Delacroix’ Gemälde, Peter Weiss’ Familie
    – bei Auslassungen von Wortteilen: musst’ es eben leiden; das war ’ne Katastrophe
    – bei Ableitungen von Namen, die mit -sch gebildet werden: Schubert’sche Lieder auch: schubertsche Lieder

    Das mit der Auslassung betrifft zum Beispiel „Ich mein‘ ja nur“ und auch „Also lassen wir’s…“ usw. ich zähle jetzt mal nicht alles auf. Wenn man keine Ahnung hat…Nicht immer gleich laut rumpupen und unfreundlich werden 🙂

  • *grinst* ich hoffe, das Sara nicht genauso „diskussionsfreudig“ im normalen Leben ist 😀

    @Wolfgang: Das Lehrerzimmer ist den Gang runter rechts …….

  • Hi Marv!

    Beömmel mich schon seit langer-langer Zeit über deine echt auf den Punkt genagelten Pointen…bislang „still“ im Hintergrund, jetzt muss ich aber mal zur Tastatur greifen, denn:

    Genau SO laufen unsere Proben ab!!! Auch der Spruch von Sara: Heute waren wir echt produktiv!!
    Und ich freu mich schon auf morgen Abend…da proben wir wieder. Und ich sitz hinter der Schiessbude und brüll nach Bier!!

    Du, ich hätte da aus unserem Proberaum noch ein paar Ideen…das wär doch was für’n Schisslaweng 😉

    Tausendfachen Dank für deine geilen Comics!!!

  • Ruhe, Matze!

    *Gurke* 🙂

  • Kannst du bitte mit diesen tausenden Apostrophen aufhören? Die sind allesamt FALSCH! Du meine Güte, warst du nicht in der Schule? Am kuriosesten ist ja „Passt ’scho“?!?! Da kann man nicht einmal mehr erkennen, was du dir dabei gedacht hast, weil der Fehler so absurd ist, dass er nicht mehr nachvollziehbar ist. Du bist ein erwachsener Mann, mach dich bitte mit der Grammatik der deutschen Sprache vertraut; in der gibt es so gut wie nie einen Apostroph.

  • Passt ’scho!

  • Als ich Kili zuerst gesehen habe, dachte ich du machst den selben Witz mit dem Pappaufsteller wie bei deinem früheren Comic.

    Aber deine Freundin tut mir echt leid mit Ihrer Krabbelgruppe da.

©Alle Bilder sind Eigentum von Marvin Clifford und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung weiterverwendet werden.
Impressum | Design by SiMa Design