Routine

Kommentar schreiben

Kommentar

16 Kommentare

  • Warst du bei Prof. Dr. Med. Zger? Muahahaa

  • Goed …

  • Was ein Gemetzel! Warst Du bei Doc Hfuhruhurr?
    Hier das Filmzitat: „Die Katze aus dem OP!“

    Ach ja, weil wir gerade dabei sind: Du hast da was am Auge!!

    Erinnert mich an meine Werkstatt, die mal mein Auto ein paar Tage lang _komplett_ auseinandergenommen hat weil es nicht startete. Original Spruch: „Gute Nachricht und schlechte Nachricht. Die Gute: Das Auto fährt wieder (tat es tatsächlich). Die Schlechte: Wir wissen nicht warum.“ Und, ja, es fuhr wieder und hat die nächsten 5 Jahre keine Mucken mehr gemacht. Insofern besteht also Hoffnung für Dein Auge.

  • Ha Ha, immer noch die Sache mit dem Reiskorn … Nein, wie war das? Gerstenkorn? Kümmelkorn!? Hafer… Nein, da stimmt irgendwas nicht …..!?….

  • Waren die zwei verkittelten Herren dort so beschäftigt mit dem Besprechen von privaten Dingen, dass die selbst den falschen Nachnamen nochmal falsch gesagt haben… 😀

    Immerhin keine Friteuse im OP, soll ja schon mal passiert sein 😀 (würde dann aber auch das abartige Gemetzel und die zwei Stunden erklären, haben das Tier vermutlich noch weiterverarbeitet, Pause gemacht, der restlichen Belegschaft was zu essen gegeben, die Reste weggeräumt, …) 😉

  • Erinnert mich irgendwie daran, als ich mal wegen starkem (SEHR starkem) Nasenbluten (Mich hats übrigens ausgeknipst) im Uniklinikum behandelt wurde. Zuerst mehrere Röhrchen Blut abzapfen (Was keine gute Idee ist, wenn man wie ich durch das Bluterbrechen kaum zwei Stunden vorher noch total fertig ist), dann ein Arzt der sich für immens witzig hielt (Keine Angst, ich trag nur eine schwache Säure auf. Wird sicher nicht ganz so schlimm wie bei Jacko, ha ha). Und um das ganze perfekt zu machen, fing die Nase wieder an zu bluten, noch bevor ich aus dem Raum war. Ich sah am Ende aus wie die netten Herren in Bild 3

  • „Bereich Pathologie und Paläontologie“ – aber so alt bist Du doch noch garnicht, oder? 😀 (Hinweis: Die Paläontologie (gr. παλαιός palaiós „alt“; ōn, Genitiv óntos, „Seiendes“; -logie) ist die Wissenschaft von den Lebewesen vergangener Erdzeitalter)

    Danke für den herrlichen Lacher!

  • Meine Lieblingsdiagnose lautet:
    „Keine Ahnung, kommt schon mal vor.“

  • Wobei mich doch interessieren würde, wie viel man bei sowas zahlen muss bzw. ob das als „kosmetischer Eingriff“ abgestempelt wird – ansonsten muss das ja die Krankenkasse (zumindest zu einem großen Teil) übernehmen, und dank unseres ach so grässlichen Gesundheitssystems ist ja auch jeder versichert.

    Mach Dir nix draus, was ich schon teilweise zum Arzt hab rennen dürfen wegen diesem und jenem und am Ende war’s doch nur ein Furunkel am Arsch. Gute Besserung und wird schon!

  • Erstaunlich. Bei mir verschwinden Hagelkörner von selbst, bevor ich auch nur einen Termin bekomme…

  • Ich wette bei der Rechnung hat der Name gestimmt. xD

  • Aber ich wollte doch ne Hüpfburg…

  • Jaja so ist das leider.
    Ich hab damit bisher glücklicherweise noch nichts zu tun gehabt aber kenne da genug andere.
    Vorallem haben wir hier ziemlich inkompetente Ärtze….ein Bekannter hatte Probleme mit dem Linken Knie. Das sollte operiert werden. Was haben sie gemacht? Das anderer operiert. Also total daneben..davon kenn ich hier genug Storys.
    Ist hier nicht selten. Leider.

    LG
    Cedric

  • Das mit dem Einhorn und dem außerirdischen Organismus war mein Highligth 😀
    MAl wieder einen guten Start in den Tag, dank dir 🙂

  • leider so wahr! So funktioniert unser Gesundheitssystem, lachen musste ich beim Einhorn und der Diagnose.

  • Der Befund kann ja mal einiges 😀

    leider keine Hüpfburg…
    sie haben was am Auge…

    Ist ja nicht so das man das Ding entfernen kann und DANN eine Probe einschickt
    aber bitte gute arbeit (nur 3x die Schere runter gefallen 😀

    Sicher das die nicht neben der OP auch ein Schwein geschlachtet haben?
    Sogar bis zur Decke alles vollgesaut

©Alle Bilder sind Eigentum von Marvin Clifford und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung weiterverwendet werden.