Kommunikation

Kommentar schreiben

Kommentar

35 Kommentare

  • http://www.geekculture.com/joyoftech/joyarchives/2195.html 😉 😉

  • Morsecode ist so gestern heute! Das neue Kommunikationsmittel Nr. 1 ist Hupen! Naja…sollte man nur halt nicht falsch verstehen ;D

    *MÖÖÖÖP* *MÖÖÖÖP* *MÖP* *KLATSCH*

    *MÖÖÖÖP* *MÖP* *MÖP* *MÖÖÖÖP* *KLATSCH*

    Für alle nicht Hupenbesitzer:

    BOAH GEIL MARV *stop*

    FINDSCH MA ECHT KNORKE *stop*

  • @Rolf
    Jo Scheisse. Danke für den Wink!
    @Marvin
    Schön zu sehen, dass es trotzdem weiterging. Alles Gute Marv und immer schön am Ball bleiben!

  • Steampunk-SMS, muß ich mir merken.
    Erinnert mich ans alte Helpdesk, wo man Rücken an Rücken sitzt und sich per Mail über die Schrullen vom Chef unterhält (und sich anschließend wundert, warum man plötzlich in der Teppich-Etage schief angeschaut wird – niemand is in Datenschutz-Paranoia so naiv, wie die Fachleute aus der EDV)

  • Wie wahr wie wahr… 😀

  • @Jürgen Dreffs: Das war Denise. Für weitere Fragen, bitte oben im Dropdown die Episode „Timing“ raus suchen.

    Manchmal bin ich ja doch ganz froh, dass mein 1661 kein Whatsapp und so kann. Wobei in absehbarer Zeit wohl doch mal ein Smartphone fällig wird. Unterwegs die Bahn-Fahrpläne checken oder nach einem Car-Sharing-Auto gucken ist ja schon ganz praktisch.

  • Sag mal wo ist denn die Blonde von Früher in den Comics abgeblieben? War das deine Ische? Oder hat sich deine Schwester die Haare rot gefärbt?

  • Wie ich letztens letztens erfahren durfte, gibt es davon noch’ne Steigerung. 😉

    Heute schreibt man nicht mehr, sondern man versendet Sprachnachrichten! Das heißt, statt direkt zu telefonieren, nimmt man eine Sprachnachricht auf, verschickt diese, und die andere Seite reagiert entsprechend. Wohlgemerkt synchron, d.h. der Vorteil der asynchronen Kommunikation (die Wahl der Antwortzeit) wird komplett ignoriert!

  • Gott-Sei-Dank…
    bin ich Entwicklungs-Chemiker in einem Ingenieursbüro für Verfahrenstechnik! 🙂

    Da hocke ich im 10. Kellergeschoß und bastle an meinem Bio-Atomstrom-Reaktor herum.
    Wer da was von mir der muss schon herunter stapfen, oder anrufen! Denn auf Mails antworte ich prinzipiell nicht… 😉

    Denn:
    Wir… haben… ja… alle… keine… Zeit!

    LOL (übrigens das zocke ich auch 🙂 )

  • Nachtrag: ein perfekter Einsatz des „man scrollt online langsam Bild-für-Bild nach unten“ Effekts. Ich denke wirklich, dass so Comics/Gags möglich sind die in Papierform… na, schlechter funktionieren, weil man die Pointe schon peripher wahrnimmt.

  • LOL

    (Ich bin oldschool. Wenn ich LOL schreibe, dann LOL’te ich auch.)

  • Wer *stop*
    Zum *stop*
    Henker *stop*
    Schleppt *stopp*
    Eine *stop*
    (unverständlicher haufen Punkte) *stop*
    Morsemaschine *stop*
    Mit *stop*
    Sich *stop*
    Rum *stop*

    Man nenne mich mit nicht mal vollendetem ersten Quartal der 100 Jahre mal bitte „altbacken“ und „out“… 😀 Ich bevorzuge auch das gesprochene Wort. Und die Vollhirnprothese rennt bei mir nur für Musik und ab und an ein wenig „neumodische Kommunikation“… Ansonsten komme ich auch ohne dieses ganze hochtechnisierte Zeugs aus – und habe dabei noch Spaß. 😛

    Immerhin, das am Ende war genial 😀

  • Traurig aber wahr…
    Ich habe zum Glück ein Prepaid Handy und begrenze mich auf SMS als kurze Info Nachrichten und nicht zur Dauerunterhaltung.

  • Gerade getypt – wtf – de ak..

    Die Sprache hat was von den F… u Goethe Filmen, oder? a+

  • Hahahaha, oh man, da fühle ich mich mit meinen 34 Lenzen ja wie Methusalem 😀

  • Sorry beim Kopieren ist was falsch gegangen:
    . .. -. ..-. .- -.-. …. –. . -. .. .- .-.. —… .– .. . .. — . -.-. …. – . -. .-.. . -… . -. X

  • Wahnsinn! Herzhaft gelacht!
    Und man muss dazu ja mal sagen, traurig aber wahr! Schade schade das die Kommunikation so am verkrüppeln ist.

  • . .. -. ..-. .- -.-. …. –. . -. .. .- .-.. —… .– .. . .. — . -.-. …. – . -. .-.. . -… . -. X

  • Schön

  • Ja stop früher stop war stop alles stop besser sotp opts stop aber stop korrekturen stop gabs stop nicht sopt ptso alasdjfasodiujoiawert!!!

  • Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll…
    Mittlerweile ist das doch die Realität geworden.
    Früher hat man noch telefoniert, heute geht alles nur noch über „Messenger“… :/

  • hab die ganze Zeit überlegt, was als Ende kommen könnte – finde ich super! Danke dafür mal wieder, Marv!!

    Wir im Freundeskreis haben eingeführt, dass wenn man gemeinsam im Restaurant ist, alle Handys in der Mitte vom Tisch gestapelt werden und wer es nicht mehr ohne aushält, muss den anderen ’ne Runde ausgeben. Klappt super! (Außerdem sehr lustig wenn eines plötzlich vibriert und den Smartphone-Jenga-Turm zu fall bringt).

  • Ihihihihihi Der war wirklich lustig
    Das Ladekabel sollte man immer mitnehmen
    Oder sich nicht auch vom Handy-Syndrom anstecken lassen

  • „Warum kann nicht miteinander reden“? 🙂
    Ich glaub, da fehlt n Wort. Du tippst zu viel, man!
    Aber sehr geil. Und sehr treffend.

  • Ja … genau so läuft das heute 😀

  • Unglaublich gut Marvin!
    Leider nur zu wahr!

    PS: Ich hoffe Rocco hat sich nicht die Hand gebrochen im vorletzten Panel 😉

  • lol, sehr gut getroffen !! sieht man leider immer öfter, 4-5 Leute am Tisch, keiner redet, alle tippen am Handy…

  • Sehr passend im Jahr, wo CW („Continous Wave“ == Telegrafie) zum immateriellen Kulturerbe ernannt wurde 🙂

    Aber es ist schon erschreckend, dass es gewisse Veranstaltungen (welcher Natur auch immer) mittlerweile nurnoch aufgrund ihres „Empfangs“ der Handynetze beurteilt werden 🙁

  • Von der Sorte habe ich ein 4erer Pack in nem netten mexikanischen Restaurant sitzen sehen. 1-2 Stunden lang saßen die am Tisch und starrten auf ihre Handys gelangweilt. In nem Laden mit Happy Hour, Cocktails, schönem Ambiente…

    Ich fühl mich dann immer so alt.

  • Ihr könnt morsen? RESPEKT!

    Aber Kim könnte etwas entspannter drein guggn 🙂

    Mich wundert, dass meine Generation noch am leben ist. Wir waren doch den unbillen der Welt ohne jeden Schutz
    ausgeliefert. Mal schnell jemand anrufen wenn was passiert? Nicht doch, Fahrrad mitten in der Pampa kaputt gegangen…
    … 25 Kilometer laufen und schieben.

    Mit Freunden in der Stadt verabredet? War doch immer spannend ob se auftauchen oder man was verpasst hat. *lach*
    Party? Saufen, Musik und Pogo in Togo. Heute hocken alle brav und stumm aufm Sofa und starren in ihre iZombies.

  • LOLOLOLOLOL

  • Das ist aber wirklich eine erschreckende Wendung in unserer Gesellschaft und tatsächlich nehmen es viele Betroffene nicht wahr…

  • Erschreckend ist, dass ich genau solche Girls erst gestern in der S-Bahn hab sitzen sehen O_o Echt gute Beobachtungsgabe… und einfach nur gruselig! ^^;

  • Das Ende hat es raus gerissen 🙂
    Ich mag das auch nicht, wenn man ständig aufs Handy schauen muss, obwohl man zusammen sitzt…

  • ja, wie konnten wir früher eigentlich ohne Smartphone leben 😀 ? Moment, ich tipp die Frage mal in mein ei-Fon ein.

©Alle Bilder sind Eigentum von Marvin Clifford und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung weiterverwendet werden.